Haben Sie einen Notfallplan?

Der Ausfall des Chefs führt in den meisten KMU zu einer Krisensituation. Um eine solche Situation erfolgreich zu meistern sind drei Dinge erforderlich:

Die Führung und Verantwortlichkeiten müssen klar geregelt sein. Unklarheit in einer ungewissen Situation macht aus einer Krise schnell eine Katastrophe. Dies können Sie verhindern, indem Sie die Führung im Voraus möglichst klar bestimmen, Ihre Vertretung mit den notwendigen Vollmachten ausstatten und – ganz wichtig – dies mit den betroffenen Personen absprechen. Wichtiges Element der Führung in Krisensituationen ist eine möglichst klare Kommunikation. Die Kommunikation sollte durch die Person erfolgen, welche die Führung übernimmt.

Situationsgerechtes Handeln ermöglichen. Was in der einer Situation richtig ist, kann in einer anderen völlig falsch sein. Versuchen Sie in Ihrem Notfallplan die Hinweise so offen zu formulieren, dass die entsprechenden Personen situationsgerecht entscheiden und handeln können.

Die wichtigsten Informationen müssen schnell zur Verfügung stehen. In einer Krisensituation gilt es rasch, aber auch informiert und überlegt zu handeln. Indem Sie die wichtigsten Informationen im Notfallplan zur Verfügung stellen, verlieren die Verantwortlichen keine wertvolle Zeit mit der Informationsbeschaffung und können informiert und überlegt handeln.

Der Notfallplan wird in zwei Schritten erarbeitet:

Schritt 1: Im Teil Management im Notfall geht es darum die grundlegenden Fragen zu den Verantwortlichkeiten und dem Vorgehen festzulegen.

Schritt 2: Im Teil betriebliche Informationen geht es darum, den verantwortlichen Personen alle Informationen und Berechtigungen zur Verfügung zu stellen, so dass diese in Ihrer Abwesenheit handlungsfähig sind.

weitere Beiträge

Hier können Sie unsere Webseite durchsuchen