Ihre neue Vorsorgestrategie – Die Zeiten ändern sich!

Die Zeit ist reif, um die berufliche Vorsorge zukunftsweisend zu verändern.
Deshalb hat die AXA zusammen mit dem Stiftungsrat entschieden, per Anfang 2019 die
bestehende Vollversicherung in eine attraktivere und flexiblere teilautonome Lösung zu
überführen: mit der Chance auf höhere Altersleistungen bei besseren Konditionen
für Sie und Ihre Mitarbeitenden.

Wechsel in die teilautonome Lösung – ein richtiger Entscheid
Auf veränderte Marktsituationen gilt es zu reagieren und entsprechend zu handeln. Die Stiftung tut das mit diesem Schritt. In der Vollversicherung führen strenge regulatorische Vorschriften dazu, dass veränderte Chancen im Anlagemarkt nicht genutzt werden können. Das macht die Vollversicherung im heutigen Umfeld nicht mehr attraktiv. Die risikofreie Lösung gibt es nicht, aber es gibt die Garantie, Chancen auf einen höheren Ertrag nutzen zu können.

Die Welt hat sich geändert Die Marktgegebenheiten haben sich in den letzten Jahren grundlegend
geändert. Tiefe Zinsen und strengere gesetzlicheVorschriften haben bei der Vollversicherung
zu unattraktiven Konditionen geführt.

Unattraktiv für Junge und überobligatorisch Versicherte
Im regulatorischen Korsett der Vollversicherung angelegte Vorsorgegelder haben eine tiefe Verzinsung. Dies wirkt sich vor allem auf die späteren Renten der Jungen und überobligatorisch
Versicherten aus. Das ist unfair.

Das richtige Modell für die Zukunft
Aufgrund der weniger einschränkenden regulatorischen Vorgaben haben teilautonome Stiftungen
bessere Möglichkeiten, um mit dem vorhandenen Sparkapital Ertragschancen für die Versicherten
wahrzunehmen.

Wissenswertes zur Beruflichen Vorsorge und was sich alles verändert finden Sie hier!

ihre-neue-vorsorge-strategie

 

Assicura AG, 071 282 39 60, info@assicura.ch

 

weitere Beiträge

Hier können Sie unsere Webseite durchsuchen